Amateurfunk an der Hochschule Stralsund

DARC Ortsverband V03 Stralsund


Datenbank-Viewer für WSJT-Programme

Dieses Programm dient dem Anzeigen der User-Datenbank (CALL3.TXT) für die WSJT-Programme von K1JT unter WINDOWS 9x bis W7 und höher. Als verwendete Sprache kann zwischen Deutsch und Englisch gewählt werden. Mit der Suchfunktion kann nach jedem Begriff (Call, Locator, Band, Frequenz usw.) in der Datenbank gesucht werden. Es kann auch in den Datensätzen geblättert werden. Das Programm gibt mit es diesen Funktionen auch in einer dBase-Version.

Es sind in den letzten Jahren viele neue WSJT-Programme dazu gekommen, jedes mit seiner eigenen Datenbank versehen. Es können nun alle auf dem PC befindlichen Datenbanken ausgewählt und dann auf einen gemeinsamen gleichen Stand gebracht werden. Alle Datenbanken werden durch eine neue Datenbank mit allen Daten ersetzt. Die alten Datenbanken bleiben aber erhalten, sie werden in CALL3_Old.txt umbenannt.

Neu: es kann jetzt auch die Log-Datei von WSJT-X angezeigt werden. Hiermit kann z.B. über die Suchfunktion überprüft werden ob die Station schon gearbeitet wurde, auch wenn diese Station nicht CQ ruft.

WSJT-Datenbank-Viewer - Screenshot

Dieses Programm ist Freeware und darf nur in unveränderter Form weitergegeben werden.

English description:

This program is used to display the user database (CALL3.TXT) and the Log-File (wsjt.log) as well as their optimization for the WSJT programs of K1JT under WINDOWS 9x to W7 and higher.
In the Log-File of WSJT, for example, the search function can be used to check whether the station has already been worked, even if this station does not call CQ.

It works in Windows 95/98/NT/2000/XP/WIN7. Minimal requirement for computer speed is about AMD 5x86-133 or Pentium-75. Under Windows NT/2000/WIN7 you must be logged in as an administrator when installing the program and you need to restart computer after installation.

The program is freely distributable, but you must distribute the original archive unmodified.

DG0KW de Klaus

E-Mail: dg0kw@fh-stralsund.de

Download

Nach dem Entpacken der ZIP-Datei muß die setup.exe zur Installation gestartet werden. Das Update erfolgt einfach durch Kopieren der Dateien in den gleichen Ordner (alte Dateien überschreiben). Auf einigen PCs reicht es bestimmt auch die im Update-Paket befindlichen Dateien in einen Ordner zu kopieren (ohne Installation) und dann die EXE-Datei zu starten (probieren).